direkt zum Inhalt |

Die Geschichte der Sonnenrainschule (3)

Fastnacht 1996

Die „Sonnenrain-Piraten“ entern den 1. Platz des närrischen Umzuges.

Bei den Projekttagen ist immer geschäftiges Treiben

Juli 1996

Projekttage lockern den Schulalltag auf und werden von den Schülern begeistert aufgenommen.

November 1996

Die Schule platzt längst wieder aus allen Nähten. In einer Zeit und Geld sparenden Umbaumaßnahme werden 2 Klassenzimmer so vergrößert, dass 20 Kinder mehr unterrichtet werden können.

Fastnacht 1997

Keine Gruppe war besser als „Die fleißigen Handwerker der
Sonnenrainschule“.

das Schul-Klavier

August 1997

Der Chor und das Schulorchester laden zum öffentlichen Sommerkonzert.

Dezember 1997

Frau Ray wird Leiterin der Kernzeitenbetreuung.

nach oben

1998

Kooperationsstart zwischen dem Tennisclub Rebberg Radolfzell e.V. und der Sonnenrain-Grundschule.

Fastnacht 1998

„Unnärrische“ Elternproteste verhindern den Auftritt der „Kannibalen vom Sonnenrain“.

Tanz zu den Projekttagen 1998

02. – 04.07.1998

37 bunt gemischte, rundum gelungen Projekte entstehen bei den Projekttagen und werden beim abschließenden Schulfest vorgestellt.

12.06.1999

Der Kinderflohmarkt auf der Sportwiese der Schule ist ein großer Erfolg, 2200 DM werden für die Rumänienhilfe gespendet.

Fastnacht 1999

Der "Zirkus vom Sonnenrain" überzeugt sein Publikum und erhält
Bestnoten.

Juli 1999

Die „Fahrenden Spielleut“ der Orchestergruppe treten beim „Tag der Schulen“ in Amriswil auf.

20.12.1999

Herr Werner Messmer, Ehrenbürger der Stadt Radolfzell, spendet der Sonnenrainschule ein E-Piano.

nach oben

Fastnacht 2000

Diesmal verteidigen die „Herren der Burg Sonnenrain“ einen
hervorragenden 2.Platz.

Juli 2000

Schüler bemalen 1,80 m große Euro-Modelle, die in der Frankfurter Kunstmeile ausgestellt und später zugunsten krebskranker Kinder versteigert werden.

Erweiterung der Schulgrenzen 2000

September 2000

Die Schulbezirksgrenzen werden verschoben, da die Schülerzahlen ständig weiter steigen.

17.05.2001

Das Orchester der Schule tritt im Rahmen des Projektes „Musik aus der Renaissance“ als fahrende Spielleute bei den IMTA auf dem Marktplatz auf.

Fahrende Spielleut beim Spielefest 2001

30.07.2001

Unter dem Motto „Miteinander spielen und feiern“ findet ein großes Spielefest statt.

September 2001

Erstmalig in der Radolfzeller Schulgeschichte wird eine Montessori-Klasse an einer klassischen Grundschule eröffnet. In den folgenden Jahren soll das Modell ausgebaut werden.

nach oben

Fastnacht 2002

Die „Hexen vom Sonnenrain“ zaubern sich auf den Platz 2.

26. Februar 2002

In der Schule wird es immer enger. Der Gemeinderat beschließt die dringend nötige Erweiterung. Zum Schuljahr 2004/05 sollen 4 neue Räume zur Verfügung stehen.

Ein Ton-Elefant, Ergebnis der Projekttage 2002

27. – 29.06.2002

Das Thema der diesjährigen Projekttage lautet „Wir sind alle Kinder dieser Welt“.

08. – 09.07.2002

Die 4. Klassen nehmen an der Zukunftswerkstatt „Kids mischen sich ein“ teil.

September 2002

Mit der zweiten Montessori-Klasse kann nun auch die dem Konzept entsprechende Altersmischung umgesetzt werden.

nach oben

26. – 27.06.2003

Ein fröhliches Spielefest schließt das Schuljahr harmonisch ab.

September 2003

Das Montessori-Modell hat sich bewährt und findet regen Zuspruch, eine dritte Klasse kommt hinzu.

nach oben

Quellen:

„25 Jahre Sonnenrain- schule“, Festschrift zum Jubiläum;

Sammlungen zur Schulchronik

| zum Seitenanfang