direkt zum Inhalt |

Medienpädagogik an der Sonnenrainschule

Multimedia in der Grundschule?

Unsere Schüer am den Schul-PCs

Auch wenn die Schulung der Kinder an den Multimedia PCs den Weiterführenden Schulen vorbehalten ist, so ergeben sich doch bereits vielfältige Chancen, die Kinder mit dem Medium und seinen Möglichkeiten bei der Informationsbeschaffung und -verarbeitung bekannt zu machen. Durch moderne Lernprogramme können Kinder in den verschiedensten Bereichen gezielt gefördert werden. Dabei bleibt der Umgang mit dem Computer immer in den Unterricht eingebettet. So lernen die Kinder auf natürliche Weise, die neuen Medien sinnvoll zu nutzen. Dies ist insbesondere für Kinder von Vorteil, die zu Hause keinen Zugang zu interaktiven Informationsmedien haben.

Ausstattung der Schule

2002 bewarb sich die Sonnenrainschule um die Teilnahme am Projekt NaturEnergie für Powerkids, das den Schulen im Raum Südbaden bei Teilnahme eine Grundausstattung versprach.

Im Februar 2003 wurde der Sonnenrainschule durch die Fa. Tenovis im Rahmen des Projekts ein PC-Netzwerk übergeben und installiert. Die Kosten trug der Schulträger gemeinsam mit der Firma Energie Dienst.
www.schulamt-loerrach.de/powerkids/.
www.powerkids-ed.de.

Die Telekom stellte eine kostenlose DSL-Standleitung zur Verfügung, so dass der Internetzugang an allen PCs gewährleistet ist.

Die Schul-PCs

Leider war es nicht möglich, einen eigenen, für alle Klassen zugänglichen Raum zur Verfügung zu stellen. Deshalb stehen die PCs nun verteilt in zwei Klassenzimmern. Somit ist die Benutzung für andere Klassen nur nach Absprache zwischen den KlassenlehrerInnen möglich. Für jede Lehrkraft und jede Klasse wurde ein eigenes Konto eingerichtet. Auf den PCs sind die wichtigsten Office-Anwendungen und geeignete Lernprogramme installiert. Außerdem stehen Scanner und Drucker zur Verfügung. Soweit es die Haushaltsmittel zulassen, soll weitere Lernsoftware angeschafft werden.

Über das Netzwerk hinaus stehen in einigen Klassenzimmern Multimediasysteme, die teilweise aus dem Privatbesitz von Eltern oder LehrerInnen stammen.

Eine Spende von Herrn Werner Messmer, Ehrenbürger der Stadt Radolfzell, ermöglichte die Anschaffung eines Notebooks für die Schule.

Fortbildung der Lehrkräfte

Von 2001 bis 2003 haben fast alle Lehrkräfte an dem Fortbildungsprogramm Intel Lehren für die Zukunft teilgenommen und durch ein Projekt ein Zertifikat erworben. In dieser Fortbildung wurden die wichtigsten schulbezogenen Anwendungsmöglichkeiten der Office-Anwendungsprogramme von Microsoft vermittelt.
www.intel-lehren.de

Unterstützung durch Firmen

Presseartikel zur Spende des Vereins Hardware4Friends

Mit einer Spende von 1500 Euro unterstützt der Verein Hardware4Friends (H4F) die Sonnenrainschule. Rektor Peter Seemann (Mitte) nahm den Scheck zusammen mit dem Medienbeauftragten der Schule, Uwe Kottenrodt (2.v.l.), von Uwe Daltoe (2.v.r.), AOK-Geschäftsführer, entgegen. Außerdem waren bei der Scheckübergabe Radolfzells Ehrenbürger Werner Messmer (rechts) und Thomas Keller (links), Kassierer des Vereins zugegen. Die Spende kommt der Sonnenrainschule sehr gelegen, wie Uwe Kottenrodt erklärte. Mit dem Geld sollen zuerst Scanner und CD-Brenner sowie Software angeschafft werden.
Quelle: Südkurier, 17.10.2002
Foto: JA

Nach einer Bewerbung durch die Schule übergab die Firma Hardware4Friends 2003 der Schule eine Spende über 1500 €. Davon konnten Hardware und Lernsoftware angeschafft werden. Da die Ausstattung mit Geldmitteln für Multimedia im Grundschulbereich nicht vorgesehen ist, bleibt die Schule weiterhin auf die Unterstützung durch Firmen und Privatpersonen angewiesen.
www.hardware4friends.de.

nach oben

Bildschirm mit @-Zeichen

| zum Seitenanfang