direkt zum Inhalt |

Dschungelklänge in der Sonnenrainschule

(aus der Pressemitteilung der Stadt Radolfzell)

Seit Mitte Oktober bietet die Musikschule Radolfzell an der Sonnenrain Grundschule verschiedene Musikprojekte an. Ein Chor, eine Flötengruppe und zwei Instrumentengruppen proben nun wöchentlich direkt in der Schule. Alle Kurse finden während der neuen verlängerten Kernzeitenbetreuung statt, um den Zugang zu dem neu geschaffenen Angebot so unkompliziert wie möglich zu machen.

Gruppenfoto

Die Kinder haben einen Riesenspaß - und das merkt man. Sie können es kaum abwarten, dass das Foto gemacht und sie endlich musizieren dürfen.
V.l.n.r.: Peter Seemann, Andrea Schnitzer-Mayer, die Kinder der Gesangs- und Flötengruppe, Nicole Fazler und Ladislaus Vischi. (Foto: Stadtverwaltung)

Man hört sie schon im Treppenhaus - die hellen fröhlichen Stimmen der Gesangsgruppe „Jungle choir and Superstars“, geleitet von Gesangslehrerin Nicole Fazler. Es sind Klänge aus Konstantin Weckers’ Dschungelbuch und obwohl sie heute erst ihre zweite Gesangsstunde haben, sind die Erst- bis Drittklässler schon recht textsicher. Dafür gibt es prompt ein Lob ihrer Lehrerin. Der Chor ist eines von vier neuen Angeboten im Rahmen einer Kooperation zwischen Musikschule Radolfzell und Sonnenrainschule. Bei den „Happy-flutes“ mit Leiterin Andrea Schnitzer-Mayer soll die Freude am Blockflötenspiel gefördert und die notwendigen Kenntnisse für das Erlernen eines weiteren Instrumentes vermittelt werden. In den Kursen „Iceland gegen Desert-People“ und „Der Dschungel boomt!“ lernen die Kinder südamerikanische Rhythmen und Percussion für Schlag- und Stabinstrumente, Glockenspiel, Marimba und Metallophon kennen. Leiter dieser Kurse ist Udo Krummel. In einer großen Schlussveranstaltung am Ende des Schuljahres treten alle vier Gruppen gemeinsam auf.

„Wir unterstützen alles, was den Kindern bei ihrer Persönlichkeitsbildung hilft“ sagt Peter Seemann, Rektor der Sonnenrain Grundschule, der die Gelegenheit zur Zusammenarbeit mit der Musikschule gleich beim Schopf ergriff. Vor allem die neuen Betreuungsmöglichkeiten in der Kernzeit können mit den kreativen Angeboten sehr gut kombiniert werden. Alle Kurse wurden so gelegt, dass theoretisch kein Kind noch einmal extra zur Schule kommen muss, sondern direkt aus der hauseigenen Betreuung zur Musikstunde gehen kann.

Die Musikschule Radolfzell ist offen für die Zusammenarbeit mit allen Radolfzeller Schulen und schnürt gerne ein individuelles Paket für den jeweiligen Bedarf. Alle Institutionen sind eingeladen, die angebotenen Möglichkeiten zu nutzen.

Infoadresse

Musikschule Radolfzell, Güttinger Straße 19, 78315 Radolfzell,
Tel.: 07732/81-396, musikschule@radolfzell.de

nach oben

Text

Pressestelle,
Miriam Lambeck,
23.10.2008

| zum Seitenanfang