direkt zum Inhalt |

3. Handball Mini-WM am 24. Februar 2010

Frankreich wurde auch bei den Grundschülern Weltmeister. In einem spannenden Finale setzte sich Frankreich (GHS Steißlingen 1) knapp gegen Serbien (GS Wollmatingen) durch und wurde Handball-Mini-Weltmeister 2010.

Unsere Mannschaft vor der Projektwand

Unsere Mannschaft vor der Projektwand mit ihren Lehrerinnen Frauen Leich und Schönle–Hoppe – Photo: Peter Czehowsky

Dass die französischen Handballer Weltmeister, Europameister und Olympiasieger sind, wissen sicherlich die meisten. Jetzt kommt noch ein Titel hinzu, denn Frankreich siegte bei der dritten Auflage der Handball Mini-WM des Friedrich-Wöhler-Gymnasium und der Handballabteilung der DJK Singen.

So sehen Sieger aus!

Finalisten der Mini-WM 2010

Finalisten der Mini-WM 2010: Weltmeister Frankreich (GHS Steißlingen 1), Vize Serbien (GS Wollmatingen) und 3. Tunesien (GS Sonnenrainschule Radolfzell) freuten sich gemeinsam nach dem Turnier über ihre Pokale.

Bei diesem stimmungsvollen Turnier waren 24 Mannschaften aus 16 Schulen des Landkreises am Start. Jede Mannschaft repräsentierte ein Land, das an der Handball-WM 2009 in Kroatien teilnahm. In Vor- und Endrunde wurden in Anlehnung an den Originalspielplan die Plätze ausgespielt. Die ersten Austragungen der Mini-WM waren so erfolgreich, dass die Organisatoren gerne ein drittes Mal die Arbeit auf sich nahmen. Diesmal durften die Jahrgänge 1998 bis 2002 ihr Können zeigen.

Vor dem Einmarsch

Warten vor dem offiziellen Einmarsch – Photo: Sonja Schönle-Hoppe

Bereits der Einmarsch lieferte ein wundervolles Bild. Ausgestattet mit den verschieden farbigen Trikots zogen die Mannschaften mit Hymne und Flagge in die Münchriedhalle ein. Nach einer kurzen Begrüßung durch den Direktor des Friedrich-Wöhler-Gymnasium, Herrn Horst-Dieter Scheu, begannen die ereignisreichen Spiele auf den drei Feldern. Die Schülerinnen und Schüler zeigten teilweise beachtliche Leistungen. Rudi Stehle, Abteilungsleiter Handball der DJK, war restlos begeistert: „Die Kinder haben sehr viel Spaß und sind mit großem Einsatz bei der Sache“.

Siegermannschaft

Siegermannschaft der Sonnenrain GS – Photo: Sonja Schönle-Hoppe

Die Favoriten in den vier Vorrundengruppen waren ziemlich schnell gefunden, sodass interessante Halb- und Finalspiele zu erwarten waren. Im Spiel um Platz 3 setzte sich der Vorjahressieger Tunesien (Sonnenrainschule Radolfzell) deutlich mit 12:6 gegen Kuba durch (GS Haidelmoos Konstanz). Im Endspiel standen sich dann Frankreich (Steißlingen 1) und Serbien (Wollmatingen) gegenüber. Das spannende Endspiel wurde erst in den letzten Spielminuten entschieden, sodass Frankreich knapp mit 6:3 die Oberhand behielt. Die Pokale, Urkunden sowie die von Ex-Nationalspieler Markus Baur signierten Handbälle wurden von Oberbürgermeister Oliver Ehret und Rudi Stehle an die strahlenden Sieger überreicht.

der besondere Ball

Neben den üblichen Trophäen gab es einen „besonderen Ball“, der vom Nationalspieler Markus Baur handsigniert wurde. Photo: Sonja Schönle-Hoppe

Neben dem rein sportlichen Turnier, erhielten die Mannschaften Anfang Januar 2010 auch die Aufgabe, ihr zugelostes Land in Projektarbeiten näher vorzustellen. Die Prämierung fiel der Jury sehr schwer und am Schluss entschieden nur Nuancen über die Verteilung der Preise. Die Verleihung der Preise nahm Herr Scheu vor. Platz 1 und damit Geld für die Klassenkasse ging an die Sonnenrainschule in Radolfzell. Alle Mannschaften, die nicht auf den Spielfeldern aktiv waren, nutzten die Gelegenheit und erkundeten die bereit gestellte Bewegungslandschaft in der Gymnastikhalle. (mk)

Die SiegerInnen

Die glücklichen SiegerInnen – Photo: Sonja Schönle-Hoppe

nach oben

Quelle:
djksingen-handball.de

| zum Seitenanfang