direkt zum Inhalt |

Ergebnisse Mini-WM 2012

Kinder werden Weltmeister

Rund 250 Mädchen und Jungen in 24 Teams aus Grundschulen des Landkreises nahmen an der Kooperationsveranstaltung des Friedrich-Wöhler-Gymnasiums (FWG) und der Handballabteilung der DJK Singen teil.

im Spiel

Unsere Mannschaft im Spiel

Die Halle schien zeitweise zu vibrieren. Die Schüler gaben alles, mit Elan und Sportsgeist traten die 24 Mannschaften in Trikots mit dem jeweiligen Ländernamen an.

auf der Bank

Auf der Bank

Angefeuert von den Sportlehrern und Betreuern jagten Jungen und auch Mädchen teils mit hochroten Köpfen dem Ball hinterher. „Moritz nach vorn, los und ran“, hallte es über Spielfeld eins. Gleich daneben standen sich Brasilien und Japan gegenüber: „Max, bleib auf der Außenbahn, Adrian nimm den Ball und ran.“ Auch lobende Worte fehlten nicht: „Das war prima, Chantal, schön gemacht.“

Wurfszene

Ein guter Wurf

Wolfgang Lutz, Lehrer am FWG, war Initiator der Mini-WM, die mit jeder Austragung gleich viele Schüler auf das Spielfeld lockt. „Es ist super, die sind voll dabei.“ Für die Grundschüler bis zum Jahrgang 2000 ist Handball im Lehrplan. In der Mini-WM wird nach den Regeln der „Großen“ mit Vorrunde, Zwischen- und Endrunde gespielt. Jeder teilnehmenden Schule wurde ein Ländername zugelost. Im Vorfeld startete in den Schulen eine Projektarbeit zum jeweiligen Land, die zum Abschluss des Turniers prämiert wurde.

im Spiel

Engagiert im Spiel

Konzentration und Spannung war in der Halle spürbar, auch die Schüler auf den Bänken waren voll bei der Sache. Peter Leonhardt, Leiter der Abteilung Handball der DJK, freute sich über den Sportsgeist und sieht auch mehr darin: „Handball als Mannschaftssport schafft Kontakte und fördert soziales Verhalten.“ Ihm ist es wichtig, die Jugend über den Sport zu unterstützen und zu fördern.

im Spiel

Konzantration vor dem Wurf

Die DJK brachte bei der diesjährigen Mini-WM sportlichen wie auch finanziellen Einsatz, ein Hauptsponsor wurde nicht gefunden. Alle Teilnehmer konnten das Trikot behalten und erhielten eine Urkunde, auf die Sieger warteten Pokale.

nach oben

Quelle:
Südkurier, 01.03.12,
Christel Rossner

Fotos:
Sonja Schönle-Hoppe (FOL an der GS Sonnenrainschule)

| zum Seitenanfang