direkt zum Inhalt |

Kreissporttag 2005
Rielasingen-Worblingen am 16. Juni 2005

Crosslauf 1400 Meter

Mit 40 Mädchen und Jungen aus drei Klassenstufen zum Kreissporttag hat die Sonnenrain GS wieder zahlreich und erfolgreich teilgenommen. Voraus ging ein mehrmaliges Crosslauftraining im Altbohlwald in Richtung Rebberg über eine Strecke von ca. 2 km.

Am Donnerstag, den 16. Juni, trafen wir uns schon um 07.10 Uhr an der Schule, um gemeinsam zur Bushaltestelle am Dörfle II zu gehen. Von dort fuhren wir pünktlich mit dem SBG-Bus nach Singen. Viele Schülerinnen und Schüler unterschiedlicher Schularten aus dem gesamten Schulamtsbezirk Konstanz hatten das gleiche Ziel – die Sportstätten in Rielasingen oder Worblingen. Pendelbusse nahmen uns vom Singener Bahnhof mit und brachten uns zum Sportgelände „Talwiese“ in Rielasingen.

Bei Ankunft war der erste Lauf der Jungen und Mädchen Jahrgang 85 bis Jahr-gang 88 schon in der Startphase.

Die Strecke führte von der Talwiese in einem Rundkurs über Feldwege und geteerte Straßen, vorbei an Arlen zurück in das Ziel des Sportplatzes. Im Gänsemarsch konnten wir zwischen zwei Läufen die Strecke abwandern. Anschließend wurden die Startnummern mit Hilfe unserer Begleitpersonen Frau Kunz, Frau Schumann und Frau Sugg an den T-Shirts angebracht. Die Zeit wurde mit Fußballspielen, Kartenspielen und mit Zuschauen bei den Leichtathletikwettbewerben genutzt.

Pünktlich um 10.15 Uhr startete unsere erste Läufergruppe, Jahrgang 1994, Wettbewerb E männlich, zusammen mit Jahrgang 1993, Wettbewerb D männlich, in Lauf 4. Es waren 55 Jungen an der Startlinie.

Die Ergebnisse aus Lauf 4: Tobias Bamberger lief als 5. mit 06:20:50 min ins Ziel. Es folgte Steven Kasa auf Platz 7, Mike Rebert Platz 10, Martin Horny Platz 18, Armin Butt Platz 21, Sebastian Seifert Platz 23, Felix Trenkle Platz 25 und Mehmet Kömekci auf Platz 33.

10:45 Uhr begann der Lauf 5 mit 59 Läuferinnen am Start aus den Wettbewerben E (Jahrgang 1994) und F (Jahrgang 1995 und jünger) weiblich.

Im Wettbewerb E erzielte Lisa Patone einen hervorragenden 2. Platz. Marie-Louise Rau errang Platz 8, gefolgt von Alexandra Riester-Gnädinger auf Platz 9, Katharina Trost Platz 28 und Nici Göller Platz 30.

Wie letztes Jahr siegte im Wettbewerb F weiblich Anja Hahn aus Winterspüren mit 05:50:52 min. Doch Heike Katona war ihr mit einer Zeit von 06:26:49 min dicht auf den Fersen und holte sich mit einer Superleistung den verdienten 2. Platz. Charlotte Kunz lief kurz danach mit einer Zeit von 06:44:16 als 3. in das Ziel. Es erreichten Janina Sugg Platz 10, Vanessa Rauch Platz 11, Jenny Browatzki Platz 12, Leonie Heyne Platz 13, Katharina Fleiner Platz 15, Miriam Kunz Platz 19, Johanna Leenen Platz 20, Nina Nüsse Platz 23, Medine Aktas Platz 25, Vanessa Schneider Platz 26, Karen Scymanski Platz 28 und Stefanie Ebner Platz 29.

Der Lauf 6 konnte mit 47 Teilnehmern um 11:15 Uhr im Wettbewerb F männlich, Jahrgang 95 und jünger, gestartet werden.

Bei diesem Lauf holte sich Joshua Lauer aus der Sonnenrainschule den 1. Platz mit einer Zeit von 06:06:59 min. Jan Hauswald kam auf Platz 6, Lennart Kiefer Platz 20, Mathis Rau Platz 22, Dominic Schumann Platz 25, Niko Engelmann Platz 27, Nico Bächle Platz 29, Johannes Hartwig Platz 30, Oliver Apel Platz 32, Lenz Kiefer Platz 33, Maurice Deufel Platz 34 und Viktor Seide Platz 36.

Auch in diesem Jahr konnten die SchülerInnen der GS Sonnenrainschule einen beachtlichen Urkundenerfolg erzielen:

1. Platz

Einzelergebnis Joshua Lauer

2. Platz

Einzelergebnis Lisa Patone

2. Platz

Einzelergebnis Heike Katona

3. Platz

Einzelergebnis Charlotte Kunz

Mannschaftssiege:
(Die 4 besten Einzelergebnisse addiert ergeben die Platzierungen der Schulen)

1. Platz

Mädchen Jahrgang 95 und jünger

2. Platz

Mädchen Jahrgang 94

2. Platz

Jungen Jahrgang 94

Danken möchte ich an dieser Stelle allen Mädchen, Jungen und Eltern für Ihren Einsatz, Engagement und Mithilfe bei diesem großen Sportereignis. Herzlichen Dank.

Sonja Schönle-Hoppe,
Fachoberlehrerin

nach oben

die Olympiafahne

| zum Seitenanfang